Team

Dagmar Steigenberger (geb. 1977)

Theaterwissenschaftlerin, Journalistin, Wildnispädagogin, Heldenreiseleiterin i.A.
Die Sprache hat mich schon immer fasziniert. Als Kind bin ich regelmäßig in der Welt der Bücher versunken und habe Geschichten erfunden. Nach meinem theaterwissenschaftlichen Studium habe ich das Schreiben zu meinem Beruf gemacht: Als Journalistin arbeite ich inzwischen vor allem für die Zeitschrift BERGSTEIGER, bei der ich meine Leidenschaft für die Natur mit meinem Beruf verbinden kann.
Nun ist die abstrakte Sprache aus Wörtern aber nicht das einzige Mittel der Kommunikation. Noch spannender finde ich diejenige Sprache, die sich uns in Bildern zeigt: Tierspuren draußen in der Natur oder Träume in unserem Inneren. Beide Bereiche lassen viel Raum zur Interpretation und zum Ausspinnen von Geschichten. Sie beflügeln meine Fantasie, die mir sehr viel wert ist. Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch einen besonderen Reichtum in sich trägt und damit zu einer bunten, lebenswerten, freud- und friedvollen Welt beitragen kann. Den Zugang dazu finden und öffnen helfen: Das ist mein Beitrag, den ich leisten will.

 

Kerstin Wägner (geb. 1968)

Wildnispädagogin, Montessoripädagogin, Erzieherin
Täglich staune ich über die Geheimnisse des Lebens, die uns umgeben, und deren Teil wir sind. Zu spüren, dass ich mit allem verbunden bin, heißt für mich, im Süden meines Herzens zu sein. Geschenke sollte man teilen. So ist es mir eine Herzensfreude und ein echtes Bedürfnis, andere Menschen, Kleine wie Große, Junge wie Alte, mit meiner Begeisterung anzustecken und sie zu inspirieren. Meine Aufgabe ist es, eine Brücke zu sein für eigene Erfahrungen mit  den Elementen, mit den Tieren, den Pflanzen, den Steinen …
Meine besonderen Freunde, mein Schlüssel zur Wildnis, sind die Vögel. Sie lehren mich Achtsamkeit, Respekt, die Sprache des Waldes. Ich bewundere ihre Lebensstrategien. Vögel verzaubern mich und ihr Gesang berührt meine Seele. Meine Hündin Ayla ist auf den Touren meist dabei. Der Tradition nach eigentlich ein Hasenjäger, mag sie doch alles, was gut riecht, Spuren hinterlässt und wegläuft, also auch Rehe, Gämsen, Katzen, Mäuse … Deshalb ist sie stets an der Leine. Was sie noch mag: Kinder, gestreichelt werden, in der Sonne liegen, Wasser bis zum Bauch, buddeln, getrockneten Pansen.

 

Julius Daniel (geb. 1991)

Psychologe, Seminarleiter und Musiker, Heldenreiseleiter i.A.

Durch die Heldenreise konnte ich zum ersten Mal in meinem Leben spüren, wie viel Lebenskraft ich eigentlich in mir trage. Ich sah und fühlte, dass ich selbst für die Gestaltung meines Lebens verantwortlich bin. Seitdem haben meine Beziehungen an Tiefe gewonnen und ich kann auch in schwierigen Lebensphase auf meine innere Weisheit vertrauen. Es ist mir ein großes Anliegen, die Heldenreise immer mehr Menschen zugänglich zu machen.

 

Bettina Damaris Lange (geb. 1973)

Sozialpädagogin, Lehrerin, Theaterspielerin, Heldenreiseleiterin i.A.

So lange ich zurück denken kann, ist die Neugier die Eigenschaft, die mich antreibt: der Wunsch, die Welt mit all ihren Facetten zu erfahren und zu begreifen. Dabei faszinieren mich vor allen Dingen ungewohnte Perspektiven und immer wieder die Frage nach tieferen und unentdeckten Dimensionen. Ganz praktisch zeigt sich dies in meinem Leben in meiner starken Liebe zur Natur und in meiner großen Lust an kreativem Ausdruck. Die Heldenreise ist eine wunderbare Möglichkeit, mit bisher unbekannten Persönlichkeitsanteilen in Kontakt zu kommen und tiefe Schichten des eigenen Selbst zu erforschen.

 

Gabriel Müller

gelernter Schreiner, Heldenreiseleiter i.A., Hobby-Landwirt, Bau-/Projektleiter und Vorstand beim Aufbau einer kleinen Hofgemeinschaft mit Seminarangeboten und Workshops

Heldenreise bedeutet für mich die Reise zu mir selbst – mit allem was da ist. Ich durfte erleben, was Selbst-Erfahren in einem geschützten und zugleich offenen Rahmen bedeuten kann und welche positiven Veränderungen damit einhergehen. Für diese Erfahrungen bin ich sehr dankbar und möchte dies auch anderen Menschen ermöglichen, die sich selbst kennenlernen und erfahren wollen. In Kontakt zu gehen ist jedes mal anders und immer wieder aufs Neue spannend – lebendig. (www.karrenmuehle.de)

 

Saskia Thienel

Heilerziehungspflegerin, Seminarleiterin, Psychologische Beraterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), EFT/MET Therapeutin, Fortbildungen in Trauma und Konfliktlösung, Heldenreiseleiterin i.A.

Heilung ist ein Phänomen, welches mich schon seit früher Kindheit beschäftigt. Die Kraft der Ruhe und Empathie sind die Gaben, durch die ich meinen Auftrag am Menschen empfinde. Die Heldenreise bietet aus meiner Sicht eine abwechslungsreiche, emotionale und inspirierende Erfahrung. Aufgrund der vielfältigen Methoden, vor allem aber die der Körperarbeit, bietet die Heldenreise die Möglichkeit, sich selbst ganz neu zu entdecken und zu erfahren. Für mich persönlich ist die Heldenreise eins der größten Geschenke, die man sich selbst machen kann. (www.amaluxseminare.de)